Zuhause statt Heim. Mama statt Betreuerin.

Ein Projekt für Kinder, die ihre Eltern durch die Folgen von HIV/AIDS verloren haben.

"Some people like to call us Aids orphans. But you can call us Kealeboga and Mpendulo."

Ein neues Zuhause und liebevolles Aufwachsen.

I LOVE HOPE IN SECHS SÄTZEN

  1. Der Freundeskreis St. Peter’s Child Care e.V. unterstützt von Deutschland aus das gleichnamige Projekt in Johannesburg für Kinder, die ihre Eltern durch die Folgen von HIV/AIDS verloren haben.
  2. Im Projekt wird den Kindern ein neues Zuhause gegeben und ein liebevolles Aufwachsen ermöglicht.
  3. Bestmögliche Schulbildung und medizinische Versorgung sind selbstverständliche Grundsätze des Projekts vor Ort.
  4. Ehrenamtliche Mitarbeiter und lokale Kirchengemeinden helfen mit und integrieren die Kinder in die Gesellschaft.
  5. So wird verhindert, dass die Kinder aufgrund von HIV/AIDS aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden und isoliert aufwachsen.
  6. Ziel ist es, die Kinder so lange zu begleiten, bis sie zu einem selbstbestimmten und an der Gesellschaft partizipierenden Leben fähig sind.

 

 

Aktuelles Aus Johannesburg