Engagieren

Nicht nur Zuschauer in einem Spiel sein, sondern selber mitspielen? Nicht nur über Solidarität nachdenken, sondern solidarisch leben? Nicht über Fremdheit reden, sondern selbst das Fremdsein erfahren? Nicht über den Glauben an Gott philosophieren, sondern ihn mit anderen Menschen teilen? (ELM Freiwilligendienst)

Unser Verein lebt von den Erfahrungen, die viele von uns als einjährige Freiwillige vor in Johannesburg machen konnten. Wir können junge Menschen nur dazu ermutigen nach der Schule, Studium oder Ausbildung, sich bei einem der etablierten Freiwilligendienst zu bewerben. Eine gute Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung haben wir mit dem Freiwilligenprogramm des Evangelisch-Lutherischen Missionswerks in Niedersachsen (ELM) erlebt.

Schauen Sie sich den Erfahrungsbericht unseres Mitgliedes Raphael Schanz an:
Teil 1

Ich habe gemerkt, dass es mir wichtig ist, den Verein mit Rat und Tat zu unterstützen! (Harald Kuhlmann)

Natürlich gibt es auch viele Möglichkeiten des Engagements in Deutschland: Wir laden jedes Jahr mindestens zweimal zu Freundeskreis-Treffen ein, wo Vereins-Aktivitäten geplant werden. Wir sind mit I LOVE HOPE in Schulen, Kirchengemeinden, bei Kirchentagen, Stadtfesten und vielen anderen Gelegenheiten aktiv und freuen uns immer über Zuwachs im ehrenamtlichen Team. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mitmachen wollen!

Hier ein kleiner Rückblick auf den Kirchentag 2013 (Musik: Beule MC aus Bochum)